Aktuelles

05.11.2017
Hubertusmesse 2017
in der Klosterkirche Riddagshausen
16.09.2017
Ankündigung: Krähenjagdtag im HG 4
20.05.2017
Kreismeisterschaft 2017
14.05.2017
Anschuss-Seminar für die Junge Jäger AG
27.04.2017
Jahreshauptversammlung 2017 der Jägerschaft Braunschweig
27.04.2017
Jägerprüfung 2017
in Braunschweig:
"Klein, aber oho"
17.04.2017
Erstes Hundetraining im neuen Kurs
16.04.2017
"Waidgesell 2017" als PDF zum Download
News zur Newsübersicht
27.04.2017
Jägerprüfung 2017 in Braunschweig: "Klein, aber oho"

Ein für Braunschweiger Verhältnisse kleiner Kreis von 13 Lehrgangsteilnehmern hatte sich zur Jägerprüfung angemeldet.

Die vorgezogene Schießprüfung im November hatten alle bestanden. Es waren im Durchschnitt gute Ergebnisse beim Flinten- und Kugelschießen - zur Freude der Ausbilder
Joachim Fhser (Flinte) und Axel Reger (Kugel).

Ende April wurde die Jägerprüfung mit der schriftlichen und der mündlich-praktischen fortgesetzt. Nach der Auswertung durch das Prüferteam konnte Kreisjägermeister Ronald Gerstenberg mitteilen, dass ein Teilnehmer die Prüfung nicht bestanden hatte. Er lobte die gute Ausbildung, die sich in den Ergebnissen der Prüfung wiederspiegelten. Kreisjägermeister Ronald Gerstenberg ließ die Prüfung noch einmal Revue passieren: ,,Eigentlich ist nichts Negatives zu berichten. Die zwölf Teilnehmer waren gut bis sehr gut," meinte der Prüfungsleiter. Er überreichte die Prüfungszeugnisse.

Jägerschaftsvorsitzender Hennig Brandes schloss sich mit dem Jägerbrief an. Der Beste bekam ein signiertes Waidblatt und eine Einladung auf einen Rehbock ins Jägerschaftsrevier. Der Vorsitzende mahnte die jungen Jäger zur Besonnenheit gegenüber der Kreatur an. Er verglich die bestandene Jägerprüfung mit einem Gesellenbrief im Handwerk. ,,Das ist der erste erfolgreiche Schritt bei der Jagd genau so wie im Handwerk," meinte Hennig Brandes. Nach dem offiziellen Ende der Prüfung luden die ,,Prüflinge" alle zur Abschlussfeier an der Jagdhütte in Riddagshausen ein. Eckard Holtorf schlug nach alter Sitte mit einem Waidblatt die Prüflinge zum Jäger. Heinrich Höpers Wildschwein am Spieß schmeckte allen vorzüglich. Sabine Wenzel mit ihrer Bläsergruppe verlieh der Veranstaltung einen stilvollen Rahmen.

Text/Fotos: Siegfried Pottkamp

 

Die Jungjäger/-innen:
Phillip Albermann, Timo Busse, Ulf Hansen, Anja Jentsch, Alexander Gerberding, Karsten Fretz, Stefan Beusse, Friederike Herbst, Michaela Drüppel, Juliane von Henniges, Bernhard Bonney und Kjell Raymann mit dem Ausbildungsleiter Jost Schellberg und dem KJM Ronald Gerstenberg.

 

Die Braunschweiger Bläsergruppe begrüßte die neuen Jungjäger

 

Kreisjägermeister Ronald Gerstenberg, Prüfungsbester Timo Busse, Vorsitzender Hennig Brandes und Ausbildungsleiter Jost Schellberg (v.l.n.r)

 

Den Lehrgangsbesten Timo Busse hat Hennig Brandes erfolgreich in Querum auf seinen ersten Rehbock geführt. Genauso wie sein herausragendes Prüfungsergebnis hat er auch seinen Knopfbock sauber gestreckt.